Dienstag, 26. Juni 2018, 13.15 Uhr

4* Ostrava

Nach unserem kleinen Break sind wir hungrig in unseren 4*-«Roundtrip» gestartet. Das Turnier in Tschechien letzte Woche fand im Industriegebiet von Ostrava statt - in mitten eines riesigen, stillgelegten Kohlekraftwerks. Mal ein ganz anderes Venue für ein Beachvolleyballturnier!
Am Mittwoch in der ersten Runde der Qualifikation standen wir den Spanierinnen Soria/Carro gegenüber. Wir mussten etwas kämpfen, um ins Spiel zu finden, erzwangen aber schlussendlich doch einen 2:0 Sieg. 
In der zweiten Runde warteten die Lettinnen Kravcenoka/Graudina. Im ersten Satz waren wir im Sideout nicht stark genug und gaben ihn klar an die Gegner ab.  Im zweiten Abschnitt wurden wir erneut für den Kampf belohnt und entschieden ihn mit 21-18 für uns. 
Der dritte Satz entwickelte sich zu einer engen Angelegenheit. Bei 13-12 zu unseren Gunsten hatten wir sogar die Chance, uns einen Matchball zu erspielen. Leider landete der Lineshot von Nicole wenige Zentimeter neben der Linie. Nach ein paar längeren Rallies müssen wir uns schlussendlich mit 16:14 geschlagen geben. 
Nach dem Ausscheiden aus dem Turnier blieben wir noch zwei Tage in Ostrava, trainierten und unterstützten die anderen Schweizer Teams im Hauptfeld. 
Am Samstag machten wir uns mit einem Mietauto, unserem Coach und unseren Trainingspartnerinnen auf den Weg nach Warschau. Hier sind wir zurzeit und bereiten uns auf die kommende Qualifikation vor. 
Am Mittwoch geht es nämlich gleich weiter mit der nächsten Chance, uns einen Platz im Hauptfeld des 4* Turnier zu erspielen. 
Hopp Schwiiz! 

Foto: ©FIVB